Blumen und Gartentipps

Blumen- & Gartentipps

geposted am
12.09.2017

von
Melanie Graner

Kürbis mal anders

Herbstzeit ist Kürbiszeit und man kann gar nicht genug davon bekommen.

Doch der Kürbis schmeckt nicht nur unheimlich gut, mit ihm lassen sich auch viele tolle Dekorationen für die Herbstzeit zauber …



Details ansehen

Blumen- & Gartentipps

Kürbis Deko

Kürbis mal anders

Herbstzeit ist Kürbiszeit und man kann gar nicht genug davon bekommen.

Doch der Kürbis schmeckt nicht nur unheimlich gut, mit ihm lassen sich auch viele tolle Dekorationen für die Herbstzeit zaubern.

Zum Beispiel lässt sich der Kürbis wunderbar mit verschiedenen Pflanzen füllen und dient somit als schöne herbstliche Dekoration in Ihrem Zuhause.

Sie benötigen:

  • Kürbis (z. B. Hokkaido)
  • Saisonblumen wie Hortensienblüten, Hagebuttenzweige, Dahlien,
  • Herbstblätter, Ranken
  • Gefrierbeutel,
  • Frischblumensteckschaum,
  • Löffel, scharfes Messer

Den Deckel vom Kürbis abschneiden. Die Kerne mit einem Löffel entfernen, anschließend mit einem Messer das Fruchtfleisch bis auf einen dünnen Rand heraustrennen.

Den Steckschaum auf die passende Größe zurechtschneiden, wässern (vollsaugen lassen, nicht untertauchen) und im Gefrierbeutel in den Kürbis setzen.

Die Blüten- und Beerenstiele kürzen und im Steckschaum fixieren.

Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, ob mit Sonnenblumen, Rosen, Beerensträuchern oder Dahlien, Ihr gefüllter Kürbis wird mit Sicherheit für Bewunderung sorgen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim kreativ-sein.

Viele weitere tolle Ideen zur Herbstdekoration finden sie hier...

Melanie Graner | 12.09.2017

geposted am
12.09.2017

von
Melanie Graner

Jetzt den Frühling pflanzen mit bunten Blumenzwiebeln

Vielleicht träumen Sie schon vom nächsten Frühling? Dann sorgen Sie am besten ab September schon für eine bunte Blumenpracht mit Blumenzwiebeln. Besorgen Sie sich rechtzeitig Ihre Favoriten und …



Details ansehen

Blumen- & Gartentipps

Blumenzwiebeln

Jetzt den Frühling pflanzen mit bunten Blumenzwiebeln

Vielleicht träumen Sie schon vom nächsten Frühling? Dann sorgen Sie am besten ab September schon für eine bunte Blumenpracht mit Blumenzwiebeln. Besorgen Sie sich rechtzeitig Ihre Favoriten und achten Sie beim Kauf auf Qualität.

Zu Hause sollten Sie die Zwiebeln und Knollen rasch pflanzen oder kühl und luftig aufbewahren. Wertvolle Sorten sind im Gemüsefach des Kühlschranks gut aufgehoben.

Was Sie beachten sollten:

  • wasserdurchlässige, nährstoffreiche Erde
  • bei lehmigem, undurchlässigen Böden eine 1-2 Finger dicke Schicht Sand am Boden der Pflanzgrube einstreuen.
  • Man pflanzt etwa so tief, dass die Zwiebeln mit dem Doppelten der Zwiebelhöhe mit Erde bedeckt sind.
  • Zwischen großen Zwiebeln und Knollen etwa acht Zentimeter, zwischen kleineren mindestens zwei bis fünf Zentimeter Platz lassen
  • Erde leicht andrücken und angießen.

Bei uns gibt es eine große Auswahl an einzelnen Blumenzwiebeln. Stellen Sie sich Ihre Blumenzwiebeln in gewünschter Menge selbst zusammen.
 
Jetzt schnell zugreifen und Ihre Favoriten sichern.

Melanie Graner | 12.09.2017

geposted am
01.09.2017

von
Melanie Graner

Heide - vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten

Ob im Kübel, Beet oder auf dem Balkon – Erika (Heidekraut) ist eine Pflanze, die nahezu überall gedeiht. Sie ist sehr vielfältig in der Gartengestaltung einsetzbar und zaubert tolle Farben in …



Details ansehen

Blumen- & Gartentipps

Erika

Heide - vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten

Ob im Kübel, Beet oder auf dem Balkon – Erika (Heidekraut) ist eine Pflanze, die nahezu überall gedeiht. Sie ist sehr vielfältig in der Gartengestaltung einsetzbar und zaubert tolle Farben in Ihr Blumenbeet. Neben dem typischen Lila gibt es auch Blüten in hellem Grün, Weiß, Purpur und Altrosa. Damit Ihre Pflanzen auch gut gedeihen sollten Sie einige Punkte bei der Pflanzung und Pflege beachten:

  • Sonniger Standort, sorgt für farbenprächtige Blüten
  • September/Oktober/November oder März/April/Mai ist die beste Pflanzzeit
  • Erde sollte möglichst locker, humos und nährstoffreich sein, idealerweise auch etwas sandig.
  • Bei der Pflanzung - Fläche mit einer Harke etwas auflockern, dann die entsprechenden Pflanzlöcher ausheben.
  • Wurzelballen bis zur oberen Kante komplett mit Erde abdecken.
  • regelmäßig wässern
  • Schnitt im Frühling und nach der Blütezeit
  • Düngen - nach dem Pflanzen und dem Rückschnitt

Tolle Ideen zum Thema "Heide" finden Sie auch auf der Website www.heidetrends.de

Bei uns finden Sie eine Vielzahl an Eriken - kommen Sie vorbei und lassen sich zur die richtige Zusammenstellung beraten.

 

Melanie Graner | 01.09.2017

geposted am
14.08.2017

von
Melanie Graner

Blütenrausch mit Sommerstauden

Lassen Sie sich verführen! - von der atemberaubenden Sortenvielfalt.

Der Sonnenhut (Echinacea) blüht nicht nur in den klassischen Purpurtönen, sondern auch in orange, gelb, creme oder sogar …



Details ansehen

Blumen- & Gartentipps

Sonnenhut

Blütenrausch mit Sommerstauden

Lassen Sie sich verführen! - von der atemberaubenden Sortenvielfalt.

Der Sonnenhut (Echinacea) blüht nicht nur in den klassischen Purpurtönen, sondern auch in orange, gelb, creme oder sogar zweifarbig - ein Feuerwerk der Farben für Ihre Staudenbeete!

Ein sonniger Standort und ein lockerer Boden sind gute Voraussetzungen, damit Ihre Sonnenhüte gedeihen.

Von Krankheiten bleiben die Stauden meißt verschont, sodass die großen Blüten für einen unvergesslichen Blütensommer sorgen.

Kombiniert mit Schafgarbe, Prachtscharte, Kugeldisteln, Phlox oder verschiedenen Gräsern entfacht ein wahrer Blütenrausch in Ihren Staudenbeeten.

Melanie Graner | 14.08.2017

geposted am
27.07.2017

von
Melanie Graner

Blumen für die eigene Schmetterlingswiese

Um Ihren heimischen Garten für Schmetterlinge attraktiv zu machen, sollten Sie darauf achten nektarreiche Pflanzen anzubieten. Besonders beliebt bei den sommerlichen Flugkünstlern sind z.B.

  • Sommerf …


Details ansehen

Blumen- & Gartentipps

Schmetterlingsstrauch

Blumen für die eigene Schmetterlingswiese

Um Ihren heimischen Garten für Schmetterlinge attraktiv zu machen, sollten Sie darauf achten nektarreiche Pflanzen anzubieten. Besonders beliebt bei den sommerlichen Flugkünstlern sind z.B.

  • Sommerflieder (Buddleja),
  • Blutweiderich,
  • Ziersalbei,
  • Disteln sowie
  • viele Kräuter

Blüten in bunten Farben wie orange, rot, gelb, violett und pink wirken besonders anziehend auf tagaktive Schmetterlinge. Nachtfalter werden von hellen Blüten angelockt.

Noch wichtiger ist es den Raupen die richtige Futterpflanze zu bieten. Denn ohne Raupen gibt es keine Schmetterlinge! Lassen Sie in abgelegenen Gartenecken heimische Wildkräuter und Gräser gedeihen. Denn die Blätter der Brennnessel, Kapuzinerkresse, Kreuzblütler und Kohlgewächse dienen den Raupen als Nahrung.

Ein Garten für Schmetterlinge - erfreuen Sie sich an den zahlreichen, von Blüte zu Blüte fliegenden bunten Faltern.

Unsere Fachmitarbeiter beraten Sie gerne.

 

Melanie Graner | 27.07.2017

Termine

Krimi-Kurzgeschichten am 12. Oktober

Kindergärtnerei: Halloween-Kürbisse schnitzen am 20. Oktober


Alle Termine

Online-Magazin

Onlinemagazin

Die neue Natürlichkeit

Immer mehr Menschen möchten heute im Einklang mit der Natur leben. Die natürliche Gartengestaltung liegt aktuell im Trend und ist für alle Sinne ein wahrer Genuss. Lesen Sie mehr im aktuellen Onlinemagazin


weiterlesen


Zum Online-Magazin

Empfehlen Sie uns weiter

Facebook

Qype